Freitag, 17. August 2018
Startseite / Ausflüge / Grüner Felsenkeller im Fürther Stadtwald: Öffnungszeiten, Anfahrt, Parkplatz
Einer der schönsten Biergärten der Region: Der neue "Grüner Felsenkeller" im Fürther Stadtwald ist seit April 2018 unter neuer Leitung.
Einer der schönsten Biergärten der Region: Der neue "Grüner Felsenkeller" im Fürther Stadtwald ist seit April 2018 unter neuer Leitung.

Grüner Felsenkeller im Fürther Stadtwald: Öffnungszeiten, Anfahrt, Parkplatz

Alleine die grandiose Lage im Fürther Stadtwald macht den Felsenkeller zu einem der schönsten und beliebtesten Biergärten in der Region. Seit April 2018 gibt es mit der Comoedie Fürth einen neuen Pächter  – und damit neue Öffnungszeiten, eine neue Speisekarte und einen neuen Namen: „Grüner Felsenkeller“.

Einst wurde in dem großen Gebäude der Hopfen für die Bierproduktion getrocknet – inzwischen ist der „Felsenkeller“ ein bekanntes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer aus der gesamten Region. Wobei die Bezeichnung etwas missverständlich ist, denn tatsächlich sitzen Sie nicht im Keller, sondern in einem schattigen Biergarten am Rande des Fürther Stadtwaldes.

Nachdem die Vorpächter in den Ruhestand gegangen sind, betreibt seit April 2018 die Comedie Fürth den Felsenkeller – jetzt unter dem neuen Namen „Grüner Felsenkeller“. Grüner ist eine Fürther Biermarke, die zur Tucher-Brauerei gehört. Die Comoedie Fürth ist über die bayerischen Landesgrenzen hinaus bekannt durch zwei ihrer Miteigentümer: Volker Heißmann und Martin Rassau stehen nicht nur auf der Bühne ihres eigenen Theaters in der Fürther Innenstadt, sondern sind auch regelmäßig in TV-Shows zu sehen. Zu ihren bekanntesten Rollen gehören die schrulligen Witwen Waltraud und Mariechen.

Seit der Umbenennung des Felsenkellers in „Grüner Felsenkeller“ und der damit einhergehenen Neueröffnung hat sich auch das gastronomische Angebot geändert. Neben frisch gezapftem Grüner Hell, Grüner Naturtrüb und Grüner Weizen sind verschiedene kalte und warme Brotzeiten (Sülzen, Presssack, Stadtwurst, Bratwürste) sowie Kuchen, Eis am Stiel und Kaffee-Spezialitäten erhältlich. Im Grillwagen drehen sich Hähnchen (fränkischer Fachbegriff: „Gieger“ oder „Giegerla“) und Haxen – dazu werden wahlweise Pommes oder Krautsalat gereicht. Die Auswahl für Vegetarier ist bislang noch dünn und besteht aus Gemüse-Eintopf und Schnittlauchbrot.

Hunde und ihre Besitzer sind natürlich genauso herzlich willkommen wie Reiter mit ihren Pferden.

Grüner Felsenkeller im Fürther Stadtwald: Öffnungszeiten ab 2018

Der Grüner Felsenkeller ist zwischen Mitte April und Mitte September geöffnet – allerdings nur an Freitagen, Samstagen, Sonntagen sowie an gesetzlichen Feiertagen (Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam). Der Biergarten öffnet gegen 11 Uhr und schließt spätestens um 21 Uhr. Bitte denken Sie daran, genügend Bargeld mitzunehmen – EC- und Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Autofreie Zone: Der "Grüner Felsenkeller" ist nur zu Fuß zu erreichen. Rund um den Stadtwald gibt es hinreichend Parkplätze für Wanderer.
Autofreie Zone: Der „Grüner Felsenkeller“ ist nur zu Fuß zu erreichen. Rund um den Stadtwald gibt es hinreichend Parkplätze für Wanderer.

Grüner Felsenkeller im Fürther Stadtwald: Anfahrt und Parkplätze

Direkt am Grüner Felsenkeller gibt es keine Parkplätze – Sie kommen also um eine Wanderung nicht herum. Die gute Nachricht: Der Weg zum Biergarten ist aus allen Richtungen gut ausgeschildert.

Die Adresse, falls Sie sich im Wald verlaufen und mit Ihrem Smartphone navigieren möchten: Sperberstraße 199, 90768 Fürth

Hier einige empfehlenswerte Parkmöglichkeiten und Wanderwege – angegeben ist die jeweils schnellste, einfache Wegstrecke zu Fuß, mit dem Fahrrad verkürzt sich die Anreise natürlich entsprechend:

  • Oberfürberg, Rennweg (ca. 1,5-2 km / ca. 20 Minuten)
  • Waldparkplätze entlang der Wachendorfer Straße zwischen Oberfürberg und Wachendorf (ca. 2 km / ca. 20 Minuten)
  • Burgfarrnbach, Regelsbacher Straße (ca. 2,5 km / ca. 30 Minuten)
  • Egersdorf bei Cadolzburg (ca. 2,5 km / ca. 30 Minuten)
  • Burgfarrnbach, Ortszentrum (ca. 3 km / ca. 35 Minuten)
  • Hiltmannsdorf, Ortszentrum (ca. 3 km / ca. 35 Minuten)
  • Weiherhof, Ortszentrum (ca. 3,5 km / ca. 40 Minuten)
  • Hotel Forsthaus Nürnberg-Fürth – großer Parkplatz am Wildschweingehege (ca. 4 km / ca. 50 Minuten)
  • Cadolzburg (ca. 5 km / ca. 60 Minuten)
  • Aussichtsturm und Restaurant Alte Veste in Zirndorf (ca. 6 km / ca. 80 Minuten)

Falls Sie in den Ortschaften parken, nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Anwohner. Sprich: keine Einfahrten und Spielstraßen zuparken und nach Möglichkeit offiziell ausgewiesene Parkplätze nutzen.

Natürlich lässt sich der Ausflug zum Grüner Felsenkeller auch mit einem Besuch weiterer Attraktionen in der Region verknüpfen: Die Wanderung vom Aussichtsturm Alte Veste zum Felsenkeller lässt sich beispielsweise in etwas mehr als einer Stunde bewältigen. Für Radfahrer ist die Strecke zwischen Cadolzburg und Zirndorf besonders reizvoll.

Grüner Felsenkeller im Fürther Stadtwald: Anreise mit der Bahn

Wenn Sie aus dem Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchten, dann empfehlen wir Ihnen folgende Haltestellen:

  • Fürth-Burgfarrnbach (Regionalbahn via Hauptbahnhof Fürth)
  • Fürth-Dambach / Alte Veste (Regionalbahn via Hauptbahnhof Fürth)
  • Weiherhof (Regionalbahn via Hauptbahnhof Fürth)
  • Egersdorf (Regionalbahn via Hauptbahnhof Fürth)

Wussten Sie schon...?

Mit dem Entdeckerpass sparen Sie 50 Prozent beim Eintrittspreis für den Tiergarten Nürnberg.

Entdeckerpass 2018: Freizeitspaß zum Spartarif

Freizeitparks, Schwimmbäder, Burgen, Museen: 130 Freizeit-Attraktionen in und um Nürnberg lassen sich mit dem Entdeckerpass …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.