Donnerstag, 13. August 2020
Tiergarten Nürnberg öffnet nach Corona-Pause am 11. Mai 2020: Die Giraffen-Damen Lifty und Lubaya freuen sich auf Besucher (Foto: Dr. Dag Encke / Stadt Nürnberg)
Tiergarten Nürnberg öffnet nach Corona-Pause am 11. Mai 2020: Die Giraffen-Damen Lifty und Lubaya freuen sich auf Besucher (Foto: Dr. Dag Encke / Stadt Nürnberg)

Nach Corona-Pause: Tiergarten Nürnberg öffnet am 11. Mai 2020

Endlich darf der Tiergarten Nürnberg  wieder öffnen – alles über Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Corona-Regeln zur Wiedereröffnung am 11. Mai 2020.

Update vom 28. Juni 2020: Seit kurzem darf der Tiergarten Nürnberg bis zu 6.500 Besucher gleichzeitig aufnehmen – das entspricht den üblichen Besucherzahlen zu Nicht-Corona-Zeiten. Mit Wartezeiten muss nur noch in Ausnahmefällen gerechnet werden. Die aktuelle Besucherzahl erfahren Sie in Echtzeit auf der Website. Die unten aufgeführten Einschränkungen bleiben bis auf Weiteres bestehen.

Meldung vom 9. Mai 2020: Von einem Normalbetrieb ist auch der Tiergarten Nürnberg noch weit entfernt. Doch immerhin ist der Besuch einer der schönsten Zoos in Deutschland wieder möglich.

Offizieller Start-Termin ist Montag, der 11. Mai 2020. Der Tiergarten ist täglich von 8 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet (letzter Einlass: 18:30 Uhr). Die Eintrittskarten können weiterhin direkt an den Kassen erworben werden (auch bargeldlos). Derzeit wird das Online-Ticketing entwickelt, damit Karten bereits im Vorfeld gekauft werden können. Bislang ist nur die Bestellung von Gutscheinen im Webshop möglich. Achtung: Die Zustellung dauert im Schnitt fünf Tage.

Wie viele andere Freizeiteinrichtungen muss auch der Tiergarten Nürnberg die Personen-Anzahl auf dem Gelände begrenzen – aus der Vorgabe von 20 Quadratmetern pro Person ergibt sich ein Limit von 3.250 gleichzeitig anwesenden Menschen. Bei 1,2 Millionen Besuchern pro Jahr entspricht diese Zahl zwar ziemlich genau dem rechnerischen Tages-Durchschnitt. Allerdings ist erfahrungsgemäß gerade in den Ferien, an Feiertagen sowie an den Wochenenden deutlich mehr los. Es muss also mit längeren Wartezeiten gerechnet werden – wer Pech hat, ist der 3.251. Besucher.

Tiergarten Nürnberg: Öffnungszeiten und Eintrittspreise nach Corona-Pause

Die Besucher müssen sich auf folgende Einschränkungen einstellen:

  • Alle begehbaren Gehege und Tierhäuser bleiben geschlossen. Dazu gehören zum Beispiel das Raubtierhaus, der Blaue Salon, das Manatihaus, das Wüstenhaus, das Aquarium, das Bionicum, das Affenhaus, die Bartgeier-Voliere und der beliebte Streichelzoo.
  • Einige Tribünen in der Delfin-Lagune sind gesperrt.
  • Es gibt keine kommentierten Fütterungen und keine Delfin-Präsentationen.
  • Der Bollerwagen-Verleih entfällt.
  • Kleinbahn und Trampolin-Anlage sind nicht in Betrieb
  • Es werden keine Speisen und Getränke in den Restaurants verkauft. Die Kioske sind allerdings geöffnet.
  • Die Zoo-Betreiber empfehlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Umfeld der Kioske und der WC-Anlagen.
  • Die Spielplätze sind geöffnet – allerdings muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
  • Einige WC-Anlagen sind geschlossen (Naturkundehaus, Waldschänke)
  • Eingangs-Bereich mit Wegeführung und Abstandsmarkierungen
  • Getrennte Zugänge für Tagesbesucher und Dauerkarten-Inhaber

Bei den Eintrittspreisen wird es mutmaßlich keine Änderungen geben:

  • Erwachsene – 16 Euro
  • Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren – 12 Euro
  • Kinder von 4 bis 13 Jahren – 7,70 Euro
  • Schüler / Studenten / Azubis / Rentner / Schwerbehinderte etc. – 14 Uhr
  • Familienkarte (Eltern / Großeltern mit eigenen Kindern oder Enkeln bis 17 Jahre) – 37 Euro
  • Teil-Familienkarte (ein Elternteil / Großelternteil mit eigenen Kindern oder Enkeln bis 17 Jahre) – 21 Euro

Wussten Sie schon...?

Funpark-Neuheit 2020: Königreich der Meerjungfrauen

Wasser, Sand und (fast echte) Korallen: Für die Neuheit „Königreich der Meerjungfrauen“ wird der Playmobil …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.